4/08/2018

Sucht-Nachschub: Ich bin ja so ein Suchti ...


Hallo, mein Name ist Sarah ... und ich habe ein ausgeprägtes Suchtproblem. :D 

Na, wer findet sich darin wieder? Erstaunlicherweise habe ich einen Großteil der Bücher auch schon gelesen und es waren sowohl wirklich gute, als auch überraschend schlechte Geschichten dazwischen. 

Mein Sommer auf dem Mond habe ich bereits verschlungen und die Rezi dazu steht auch längst online. Es ist ein herrlich schönes Buch und als Potterhead gefiel mir natürlich Fritzis Liebe zu HP besonders gut. Ebenfalls gelesen sind Palace of Glass, Iskari und Auf ewig mein. Letztes durfte ich ja schon vorab als Manuskript in den Händen halten und habe es dank Lesejury längst gelesen (Rezi). Die anderen beiden Bücher warten noch auf ihre Rezension. Iskari gefiel mir sehr gut, hingegen konnte Palace of Glass nicht sonderlich punkten. Nunja. 

Auf Phönix Akademie und Warrior & Peace freue ich mich auch schon besonders, dafür muss ich mir als nächstes unbedingt die Zeit nehmen. Es gibt ja immer so tolle Bücher zu lesen - wenn ich nur nicht immer so schnell müde wäre am Abend. :D Natürlich erhoffe ich mir auch viel vom neuen Buch der Autorin Anne Freytag Nicht weg und nicht da. Ich habe ja schon Bücher von ihr gelesen  und war bisher ausnahmslos begeistert. 

Den Abschlussband zu Infernale konnte ich mir von Jessy gebraucht ergattern, damit diese Reihe bei mir endlich mal ein Ende findet. Ich fand den ersten Band wirklich klasse. Sehr treffend zur (immer noch) aktuellen flüchtlingspolitischen Situation und der Einstellung leider viel zu vieler Mitmenschen. 

Neben all den anderen tollen Büchern habe ich im vergangenen Monat auch die Gilde der Jäger-Reihe von Nalini Singh gesuchtet. Ich liebe es ja eine Reihe hintereinander weg zu erleben, deswegen durften auch Engelsseele, Engelsmacht und Engelsherz noch bei mir einziehen. Der nächste Band erscheint jetzt erst Ende April. Aber damit kann ich leben!

Ewig geliebt, Wilde Umarmung, Verführte der Dämmerung und Ruf der Versuchung fehlten mir noch in meinem Reihen-Sammelsorium und sind gemeinsam mit einem der Engelsbücher durch Arvelle zu mir geflattert. Diese Seite könnte mein Tod sein, wenn ich die meisten Bücher nicht eh schon hier hätte. xD Tja. 

Und zuletzt: Die Fallende Stadt. Ich bin mal gespannt auf dieses Buch, denn ich habe gerade gestern damit begonnen und es ist auch mein erstes Buch von Lauren DeStefano, obwohl mir ihre damalige Reihe auch sehr zusagte, habe ich es bisher noch nicht geschafft einmal eins ihrer Bücher zu lesen. Dieses Exemplar klingt bisher auch schon wieder sehr nach einer Art Dystopie. Ich hoffe jedoch auf viele neue Dinge und einen wundervollen Weltenaufbau. 


3/20/2018

Mein Sommer auf dem Mond - Adriana Popescu

Kurzbeschreibung

Manchmal muss man einmal zum Mond reisen und wieder zurück, um zu erfahren, wohin man wirklich gehört.

Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...

… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe.

Fazit

Potterhead Fritzi findet sich in den Sommerferien auf Rügen wieder, aber nicht bei einem erholsamen Sommerurlaub, sondern im Therapiezentrum für Jugendliche. Ihre Liebe zu Harry Potter und den Hang sich mit ihrem Potter-Wissen selbst zu beruhigen und dergleichen machen Sie für Potter-Liebende Leser gleich umso sympathischer. Somit auch für mich. Ich konnte sie auf jeden Fall gleich in mein Herz schließen und so erleben wir die Geschichte aus ihrer Sicht und der Sichtweise des chaotischen Bastian mit dem stürmischen Haar und dem noch stürmischerem Gemüt. Natürlich hat jeder in dieser Klinik sein Päckchen zu tragen, so auch Fritzi, Basti, Sarah und Tim. Ein bunter Haufen Teenager, der unterschiedlicher nicht sein könnte. Und doch haben sie eins gemeinsam. Sie sind Astronauten und erleben ihren Sommer auf dem Mond.

Der erste positive Punkt war natürlich Fritzis Harry Potter-Sucht, dann Bastians Liebe zu Filmen und Hang zu Bösewichten. Diese beiden Punkte alleine geben dem Buch einen wundervoll leichten Stil. Auch, wenn das Thema alles andere als einfach daher kommt. Die Autorin schafft es also mit einfachen, peppigen, bezaubernden Worten über ein schwieriges Thema wie psychische Erkrankungen zu schreiben.

Besonders aufgefallen ist mir dabei nicht nur die unterschiedlichen Arten der Erkrankungen, die unterschiedlichen Charaktere und Umgangsweisen, sondern auch, wie Realitätsnah das alles ist. Auf den ersten Blick scheinen einige Erkrankungen weniger Schlimm als andere, aber die Autorin schafft es auf wunderbare Weise diesen Irrtum zu korrigieren, denn was auf den ersten Blick "nicht so schlimm" scheint ist für den Betroffenen zumeist umso schlimmer, traumatischer, verletzender. Es ist das individuelle Empfinden einer Person, die Wahrnehmung und Reaktion eines einzelnen und nicht die Wahrnehmung der Allgemeinheit die hier zählt.

Ich habe sie mit der Zeit alle ins Herz geschlossen, denn neben Fritzi und Bastian spielen auch Sarah und Tim eine große Rolle. Sarah entpuppt sich als die liebste Person auf diesem Planeten mit einem Herz auf Gold und hinter Sportler Tim stecken so viele Facetten einer Persönlichkeit, die sich erst nach und nach entfaltet. All diese jugendlichen sind ein genialer, bunter Mix, so wie es in der Realität wohl auch wäre. Meine Begeisterung haben sie auf jeden Fall geweckt.

Es ist nicht immer einfach man selbst zu sein, aber noch viel schwieriger ist es, sich zu verstellen und zu verstecken. All das und noch einiges mehr lernen unsere Astronauten in einem Sommer auf dem Mond.

5/5 Sternen

Informationen zum Buch
Autor: Adriana Popescu
Verlag: cbt Verlag
Taschenbuch: 400 Seiten
Preis: 13,00 €
Ebook: 9,99 €

3/09/2018

Gilde der Jäger 05. Engelsdunkel - Nalini Singh

Kurzbeschreibung

Als der Gefährte der Engelsfrau Neha ermordet wird, erhält der Spion Jason den Auftrag, den Mörder zu finden. Ihm wird die schöne Mahiya an die Seite gestellt, die ihm bei der Aufklärung des Falles helfen soll. Während Jason und Mahiya die Spur des Killers verfolgen, entwickeln sie tiefe Gefühle füreinander.

Fazit

Am Hofe des Erzengels Neha soll einer der Sieben und zugleich Meisterspion, Jason, herausfinden wie der Gemahl des wie eine Königin lebenden Erzengels sterben konnte. Um Jason zu binden und der Spionage vorzubeugen muss er sich mit einem Blutbund an Nehas Mündel Mahiya binden, die zugleich die Tochter der verstorbenen Zwillingsschwester des Erzengels ist. Doch der schweigsame Jason ist überraschend fasziniert von Mahiya, in der er nur ein Vorzeigepüppchen vermutete. Mahiya kann ihre Geheimnisse vor Jason nicht verbergen. Es ist, als würde er bis auf den Grund ihrer Gedanken sehen. Und so bleibt ihr nichts anderes, als ihn um Hilfe zu bitten.

Endlich mal wieder eine Geschichte nach meinem Geschmack. Der düstere, schweigsame Jason mit den Mitternachtsschwingen, der die zauberhafte Prinzessin aus dem Orient rettet. Täuschend märchenhaft und zugleich über die maßen grausam. Natürlich sind die Bücher von Nalini Singh keine träumerischen Werke, aber ein bisschen Magie steckt trotzdem in diesen Büchern. Um jedoch herauszufinden, wer für den Tod von Nehas Gemahl verantwortlich ist, graben Jason und Mahiya in den tiefsten Tiefen all der Geheimnisse am Hofe und stoßen auf grausame und unglaubliche Dinge. 

Neha ist einer der Erzengel, die zwar zu ihrem Wort stehen, allerdings gerne auch alles zu wörtlich nehmen. Jason muss also gut aufpassen auf welche Absprachen er sich einlässt. Indessen lernen wir Jason in Abschnitten aus seiner Kindheit besser kennen und lieben. Er war so ein herzallerliebster kleiner Engel. Zugleich zeigt seine Vergangenheit wie unglaublich Grausam Engel im allgemeinen sein können und wie blutig manche Schicksale sind. 

Die Geschichte von Mahiya und Jason ist einfach zauberhaft. Vor allem Jason steckt so voller Überraschungen und die sanftmütige Mahiya passt sehr gut zu seinem Gemüt. Ich hoffe, dass wir am Rande noch die ein oder andere Begegnung mit den beiden haben werden, denn Jason ist einfach wundervoll.
4/5 Sternen


Informationen zum Buch
Autor: Nalini Singh
Verlag: LYX
Taschenbuch: 432 Seiten
Preis: 9,99 €
Ebook: 8,99 €

Informationen zur Reihe
1. Engelskuss
2. Engelszorn
3. Engelsblut
4. Engelskrieger
5. Engelsdunkel
6. Engelslied
7. Engelsseele
8. Engelsmacht
9. Engelsherz
10. Engelsgift

~ diverse Bände mit Kurzgeschichten

3/05/2018

Angelfall 03. Am Ende der Welt - Susan EE

Kurzbeschreibung

Penryn und Raffe, die Rebellin und der gefallene Engel, sind auf der Flucht vor dem Zorn der Engel. Und sie wissen: Sie müssen einen Arzt zu finden, der Raffe zu seinen Schwingen verhilft und Penryns kleine Schwester vom Fluch der Engel befreit, bevor die letzte Schlacht ansteht. Gelingt ihnen das nicht, sind sie alle verloren. Als Raffe von seiner Vergangenheit eingeholt wird, steht Penryn vor einer schrecklichen Entscheidung: Vertraut sie dem Engel, den sie liebt? Oder muss sie auch gegen ihn kämpfen, um die Menschheit zu retten?

Fazit

Mordlüsterne Engel, Apokalypse, Höllenwesen und andere Schrecklichkeiten. Das und vieles mehr macht die Bücher von Susan EE aus. In den ersten beiden Bänden geraten wir in einen Strudel aus Albträumen, Pläneschmieden und dem Ende der Welt und was zunächst klang wie ein Jugendbuch, ist doch viel brutaler. So geht es auch in "Am Ende der Welt" weiter und die Geschehnisse spitzen sich zu. Bis zum Ende habe ich ich gefragt, wie die Menschen da nur leben heraus kommen sollen? Kommen sie überhaupt lebend aus der Sache heraus? Wie viele müssen noch sterben? Werden die Engel ihre Apokalypse bekommen? Und ganz wichtig: Was wird aus Penryn und Raffe?

Der letzte Band. Der letzte Kampf. Aber ist dies das Ende? Ich bin wieder mit viel Begeisterung in diese Geschichte herein gestürzt und wurde zunächst nicht enttäuscht, denn es geht blutig und skurril weiter und die Schlucht zwischen Engeln und Menschen wächst und wächst. Somit bröckelt auch das Vertrauen und die Zusammenarbeit von Penryn und Raffe - die beiden stecken in dem größtem Zwiespalt aller Zeiten und müssen sich entscheiden wem ihre Loyalität gilt. Ich fand es wahnsinnig spannend zu erleben, wie beide sehr lange auf einem schmalen Grad wandern und dabei sich selbst treu bleiben. Und die Geschichte nimmt ihren Lauf auf ein scheinbar unausweichliches Ende ...

Kämpfe. Alte Bündnisse. Schwarz und Weiß. Es gab sehr viele, sehr überraschende Geschehnisse und eine Wendung zum Ende hin, mit der ich absolut nicht gerechnet hätte. Um ehrlich zu sein, sah ich alles den Bach herunter gehen. Die Menschheit, die Engel, die Welt wie wir sie kannten und auch die "Beziehung" zwischen unseren Helden. Und doch schafft die Autorin eine Wendung, die sich ganz passabel in die Geschichte einschleust. Ehrlicherweise habe ich mir ein weniger weich geklopftes Ende gewünscht, denn nach all den blutigen Gräueltaten, all den skurrilen Wesen, all dem Tod und den Ideen, welche die Autorin in all ihren drei Büchern gezeigt hat ... ich weiß nicht genau. Das Buch lässt mich reichlich unzufrieden zurück. 

Alles in allem gefiel mir dieser Abschlussband recht gut. Am letzten Drittel der Geschichte hatte ich dann aber doch meine liebe Mühe. Nicht etwa, weil "Am Ende der Welt" schlecht geschrieben wäre, sondern einfach, weil die Autorin - so finde ich - ihren blutigen Prinzipien nicht ganz treu bleibt. Die Reihe ist und bleibt dennoch eine innovativ gestaltete und sehr düstere, geniale und absolut lesenswerte Engel-Geschichte, die ich so noch nicht erlebt habe. Jeder, der düstere Geschichten liebt und abseits der herkömmlichen Wege lesen möchte sollte unbedingt die Bücher von Susan EE lesen!

3/5 Sternen


Information zur Reihe
1. Nacht ohne Morgen
2. Tage der Dunkelheit
3. Am Ende der Welt

Information zum Buch
Autor: Susann EE
Verlag: Heyne
Taschenbuch: 432 Seiten
Preis: 9,99 €
Ebook: 8,99 €

3/04/2018

Sucht-Nachschub: Meine Monatssammlung Februar


Und schwupp, da ist schon wieder März. Bevor die Zeit nochmal ein paar Wochen vorspringt, wollte ich ich heute noch eben meine letzten Neuzugänge zeigen. Es gibt eine wilde Mischung all dieser Bücher und zwei Ebooks. 




Ich stöbere ja gerne immer mal wieder auf Facebook, dabei bin ich auf die Bücher von I Reen Bow gestoßen, die gerade erst eine andere, neue Geschichte mit wundervollen Cover herausgebracht hat. Mich reizt aber vor allem die Reihe Phönix Akademie und so habe ich mir Funke 1 als Ebook heruntergeladen und gelesen und ich muss sagen: Jawoll ja! Ich habe dann direkt mal den ersten Sammelband als Taschenbuch bestellt. Sollte am Montag ankommen, ich freue mich schon darauf. ♥ Dann musste noch diese zweite Time School Novelle Fatimas Fluch bei mir einziehen. Den zweiten Band habe ich bereits im Rahmen einer Leserunde gelesen und entsprechend muss ich jetzt mal noch Fatimas Geschichte lesen. Werde ich die Tage mal in meiner Mittagspause machen, denke ich. Bin mal gespannt ob diese Geschichte mich der Schülerin Fatima etwas näher bringt. 


Auf Empfehlung und weil ich ja gerne mehr Bücher aus dem Drachenmond Verlag lesen möchte durfe Nemesis: Hüterin des Feuers bei mir einziehen. Eine Geschichte über eine Gamerin, aber ja doch! Dann habe ich den dritten Zeitenzauber-Roman auch endlich als Hardcover ergattert. Ich habe ja versucht alle drei Bände günstiger zu erstehen und hatte echt Glück. Dann kann ich ja nun meine Time School Bände dazu stellen.


Dann: Engel über Engel. Das Finale einer Trilogie Angelfall: Am Ende der Welt habe ich bereits verschlungen und kann diese düstere Engel-Reihe nur empfehlen. Man darf nur nicht zu zart besaitet sein. Und auch der sechste Band Gilde der Jäger: Engelslied darf gerade so nebenbei dran glauben. Auch Nalini Singhs Engel sind nicht ganz die heiligen, magischen Wesen, die ein Mensch gerne hätte. Ich mag die Bücher der Autorin sehr, darum werde ich jetzt nach und nach die Reihe auf Stand lesen.


Ein sehr ungewöhnlich geschriebenes Buch und wundervoll in der Aufmachung ist Die Illuminae-Akten. Ich habe damit auch schon begonnen und es lässt sich wirklich schnell lesen und ist trotz der schlimmen Dinge die dort wohl passiert sind bisher echt witzig. Ich bin mal gespannt worauf das noch hinaus läuft, denn ich habe dieses Buch ebenfalls auf Empfehlung gekauft, ganz ohne mir vorher den Inhalt anzusehen. 


Und zu guter letzt diese beiden Schätze. The Coven: Der Zirkel war ein Fund beim stöbern kleinerer Verlage und es geht um ... überraschung ... Hexen. :) Das Cover ist schon mal der Hammer und auch der Inhalt klingt echt gut. Ich werde dieses Buch also testen. Age of Trinity: Silbernes Schweigen ist der erste Band der neuen Ära aus Nalini Singhs Welt. Man könnte es auch als Band 16 der Gestaltwandler-Reihe sehen. Es empfiehlt sich auf jeden Fall dieses Buch nicht ohne Vorwissen zu lesen. Ich habe es natürlich schon verschlungen und rezensiert. Es ist herrlich und es geht mal um ein anderes Rudel: Bären!